Was ist eine energetische Hausreinigung?

 

Das Thema energetische Hausreinigung kommt auf viele spirituell interessierte Menschen zu.

Auf einem Seminar, während eines Plausches mit einer Freundin oder während des Yoga-Kurses am Freitag Morgen. Sie erzählen vielleicht gerade, wie schwierig die letzten Monate in Ihrem Leben waren oder wie stark der Streit mit Ihrem Partner Sie noch belastet. Vielleicht sprechen Sie leise mit einer Freundin über die Krankheit Ihres Kindes oder darüber, dass Sie sich in letzter Zeit so unwohl zuhause fühlen, dass Sie ein Gefühl von Kälte verspüren oder ein bestimmter Raum Unwohlsein in Ihnen verursacht. Und dann, ja dann, kommt auf einmal der Rat es mal mit einer Hausreinigung zu versuchen.
Wenn Sie offen für das Thema sind, denken Sie sich vielleicht: „Ja, das probiere ich mal“. Wenn Sie gar nichts mit „Esoterik“ oder „Energien“ zu tun haben, schütteln Sie vielleicht den Kopf und denken sich:

 

„Na, gut, kehren tue ich manchmal und die Badewanne mache ich auch ab und an sauber, aber energetisch? Wer braucht so ein Quatsch?“


Ganz so abwegig ist der Rat gar nicht, den Sie gehört haben, denn so eine Hausreinigung macht Sinn und hat eine tiefe Verwurzelung in unserer Kultur. Es war gang und gebe zu bestimmten Zeiten des Jahres auch energetisch ein Haus zu säubern, früher wurde das immer mit magischen Kräutern gemacht, die an der Tür hingen und im Haus selbst vor sich hin räucherten, um böse Dämonen zu vertreiben. An den Jahreskreisfesten der Kelten wird dies immer noch gemacht und jedes Silvester machen Sie dieses Ritual auch, wenn auch unbewusst.

 

Also was hat es mit der Hausreinigung auf sich?

 

Wir alle haben uns einmal Gedanken gemacht über Energien oder so etwas wie eine Aura. Wenn jemand eine besondere Ausstrahlung hat, sagen wir das: „Er hat eine besondere Aura“.Oder wenn wir gerade einen Streit erlebt haben, gerne lieber bei anderen, dann sagen wir auch: „Die Energien sind so dick, dass wir sie schneiden könnten“, oder wir sprechen von der „Spannung in der Luft“. Also irgendwie existieren diese Energien. Im Prinzip ist es ganz einfach:
Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jedes Wort und eine jede Handlung verursachen eine Energie, eine Information. In uns und auch außerhalb von uns. Wenn Sie an etwas Trauriges denken oder einmal im Haus wutentbrannt herumbrüllen, dann spüren Sie die Emotionen in sich. Aber sie drücken diese Emotionen und Worte auch aus und geben Sie in die Aura des Hauses! All diese Energien verschwinden nicht einfach wieder mit dem Wind aus dem Fenster. Gerade nicht solche Emotionen, die regelmässig in uns sind, wie Ängste oder Streitereien. Und auch schwere Handlungen „verschwinden“ nicht einfach so.
Alles was existiert, ob Sie, ein Tier, ein Stück Holz oder auch Ihr Haus besitzt ein energetisches Feld, ein Informationsfeld. Und in dieses Informationsfeld geben Sie Kraft Ihrer Gedanken, Gefühle, Worte und Taten immer wieder Energien. Die „Aura“ Ihres Hauses speichert Ihre Gedanken und Gefühle, Worte und Taten, egal ob es Energien der Freude und Harmonie, oder der Krankheit, des Streitet und der Angst ist.
Eine energetische Hausreinigung reinigt das Informationsfeld Ihres Hauses. Die Energien werden wieder gewandelt und das Informationsfeld „gesäubert“!
Wie funktioniert eine energetische Hausreinigung?

 

Was passiert bei der energetischen Hausreinigung?

 

Wenn wir Menschen es sind, die durch ihre Gedanken, Gefühle, Worte und Taten das Informationsfeld des Hauses prägen, dann sind wir Menschen es auch, die dieses Feld wieder wandeln können.

 

Unser Haus sollte eine Oase des Friedens und der Harmonie für uns sein. Ein Ort der Ruhe und des Auftankens. Doch je stärker unser Informationfeld mit „niederen“ oder „negativen“ Energien und Emotionen belastet ist, desto gegenteiliger wirkt unser Haus. Wir fühlen uns unwohl, wenn wir es betreten und wir verspüren eher eine Unruhe, statt der Ruhe.

 

Stellen Sie sich bei der energetischen Hausreinigung einmal eine Energieskala vor
Im oberen Bereich der Skala befinden sich Energien und Gefühle wie Harmonie, Frieden, Ruhe, Freude, etc.


Im unteren Bereich befinden sich Energien und Gefühle wie Hass, Zorn, Trauer, Wut, Enttäuschung etc.

 

Meine Wahrheit ist es, dass wir alle von etwas umgeben sind, dass wir GEIST nennen können. Göttliche Ursubstanz. All unsere Gefühle und Gedanken werden von diesem Geist zum leben erweckt, sie erhalten Energie durch diese göttliche Ursubstanz.

 

Wir Menschen nutzen diesen Geist, der uns zur Verfügung steht, oft in dem wir uns Sorgen machen und Grübeln, Streiten und Trauern.


Doch wir können diesen Geist, diese Ursubstanz auch verwenden, in dem wir uns gute Gefühle machen.

 

Gute Energien, Gefühle und Gedanken sind fähig die unguten Energien zu wandeln.
Gehen Sie einmal in einen dunklen Raum und machen Sie das Licht an, da sehen Sie den Effekt sofort.
Seien Sie einmal traurig und bekommen auf einmal eine gute Nachricht, wie die Nachricht einer Gehaltserhöhung, eines Lotto-Gewinnes oder der Erfüllung eines Traumes: Die Traurigkeit verfliegt sofort. Wir können die „niederen“ Energien auf unserer Energieskala durch „hohe“ Energien umwandeln.
Bei einer energetischen Hausreinigung machen wir genau das
Wir verwandeln die Energien, die Informationen in unserem Haus durch die Erzeugung einer „höheren“ Kraft. Wir wandeln schlechte Gedanken und Gefühle, Worte und Taten wieder in uns dienliche Energien um.

 

Am einfachsten ist es, dies mit unserem Bewusstsein zu tun. Unser Geist herrscht über die Materie, wir können die Materie durch die Kraft unserer Gedanken und Gefühle wandeln.

 

Doch nicht jedem gelingt dies am Anfang, es bedarf etwas Übung und Konzentration.
Aus diesem Grund nutzen wir bei der energetischen Hausreinigung Hilfsmittel, wie die Kräfte der Pflanzen, die Kraft der Elemente, die Kraft des Klanges oder die Kraft der geistigen Welt.


Seminare und Webinare

Produkte zur Hausreinigung

Fragen und Antworten